Themen und Inhalte

TransformationsCoaching-HK© hilft, mit neuem Hinterfragen und Verstehen, das Bewusstsein für neues Denken und Handeln, zu erwecken und zu leben. In den Seminaren geht es um ein erweitertes psychologisches Weltbild. Die Arbeit ist auf persönliches Wachstum ausgerichtet und dient u.a. der Einleitung von spirituellen wie auch Heilungsprozessen und der Transformation von Karma. Die verschiedenen „Persönlichkeiten“ werden bewusst gemacht und alte und zukünftige Steuerungen werden erkannt und transformiert.  –  Die dabei angewandte Kinesiologie nutzt Informationen aus verschiedenen kinesiologischen Richtungen und neue Modalitäten.

Die angewandte Psychologie (geistiges Yoga), Kinesiologie und Aspekte der Astrologie sind u.a. die Grundlagen zum TransformationsCoach-HK© mit vielen Anwendungs-Möglichkeiten. Sie erfassen den Menschen in seinem wahren Ausdruck. Die meisten Menschen kennen sich selbst nur als Ergebnis dieses Lebens, mit guten oder schlechten Voraussetzungen bzw. als Opfer von Familie und Umwelt. Die heutige Psychologie kann sich bislang auch nur in diesem Kontext bewegen. Sie ist auf das bewusste Erinneren, Erkennen, Hypothesen, Glaubensmuster und Schlussfolgerungen angewiesen. Karma wurde bislang noch nicht berücksichtigt, obwohl es der wichtigste Antrieb im Lebensausdruck ist und Sinn und Zweck einer Inkarnation darstellt. Die karmischen Persönlichkeitsanteile steuern uns unbewusst zu ca. 80%. Alte Erfahrungen, Ängste, Krankheiten, Traumata etc. kommen in Verbindung mit der jetzigen Persönlichkeit und ihren Informationen aus diesem Leben. Dadurch entstehen Verblendungen und Diskrepanzen im Fühlen, Denken und Handeln.. Dieser wichtige Zusammenhang ist noch wenig erkannt und für eine tiefgreifende, umfassende psychologische Arbeit und Veränderung unerlässlich.

Die angewandte Psychologie, sie verbindet die niedere menschliche Natur mit der geistig göttlichen Natur des Menschen und die Sieben Strahlen bringen neue Erkenntnisse über Anlagen und Ausdrucksmöglichkeiten einer Person. So können astrologische Themen / karmische Herausforderungen im Körpersystem festgestellt werden. Die feinstofflichen Bereiche: Geist, Seele, Persönlichkeit sowie die verschiedenen Bewusstseinsebenen werden differenziert wahrgenommen.

Das Arbeiten mit den feinstofflichen Bereichen, dem Ätherkörper, (er ist die Blaupause des niedriger schwingenden, physischen Körpers, beherrscht, kontrolliert und bestimmt ihn) sowie dem Unter- und Überbewusstsein ist ein wichtiger Bestandteil in den Seminaren mit dem HathorKonzept©. Die Kinesiologie ist der Vermittler. Das Unterbewusstsein steuert über das Gehirn. Das bedeutet, die wahren Hintergründe eines Verhaltens oder einer Erkrankung können äußerst selten durch bewusstes Erinnern erkannt oder gelöst werden.  –  Alle gemachten Erlebnisse und traumatischen Ereignisse haben sich unbewusst und unterschiedlich im Fühlen, Denken und Handeln als Programme festgesetzt. Sie werden in den zuständigen Gehirnarealen gespeichert und entsprechend über das Rückenmark in die Wirbelsäule und in die damit in Zusammenhang stehenden Meridiane, Organe, Chakren, Nerven- und Drüsensysteme weitergeleitet. Aktiviert werden sie durch ähnliche gemachte Erfahrungen und Ereignisse, die wir aber meistens nicht interpretieren können sowie durch negative Gewohnheiten oder Wiederholungen. Alles, was wir nicht einordnen können und mit dem wir vom „normalen“ Verstand und Gefühl her nicht klarkommen, bezieht sich auf Unter- und Unbewusstes. Das Überbewusstsein ist die Intelligenz, die zu den Ursprüngen und Ursachen führt und die entsprechende Vorgehensweise zur Transformation und den Balancemöglichkeiten bestimmt.

Das HathorKonzept© besteht aus einem speziellen und gezieltem Abfragesystem mit verschiedenen  Einstiegen, Modi und Balancen. Es ermöglicht eine schnelle und sichere Abfrage der Ursachen jeglicher Problematik und der entsprechenden Korrekturmaßnahmen. Alle Lebensthemen, Krisen, Problematiken sowie ätherische – und Aura-Störungen können bearbeitet werden.

Der praktische Teil des HathorKonzeptes© beinhaltet u.a. das Arbeiten mit:

  • den Gehirnen
  • der Wirbelsäule
  • Themen und Emotionen der Meridiane / Organe / Chakren sowie ihre Zuordnung  zu den vier Ätherbereichen
  • astrologischen Einflüssen
  • ätherischen Verdichtungen in diversen Ebenen und Steuerzonen
  • Farben mit ihren Emotionszuordnungen und ihre spezielle Anwendung im feinstofflichen Bereich
  • ätherischen Ölen
  • dem elektromagnetischen Feld, Aura-Formen, Blockaden, Konflikten und Traumata
  • speziellen Modi (Modifikationen über den „Handcomputer“)
  • energetischen Balancen zum Lösen und Transformieren alter Inhalte

Der theoretische Teil vermittelt Kenntnisse  über die Psychologie der Seele, u.a. über:

  • die Seele und ihren Mechanismus
  • die Sieben Strahlen / kosmische Energien in Verbindung mit unserem Leben
  • die Konstitution des Menschen
  • die Zeiten und ihre Miasmen
  • den Ätherkörper
  • die Fäden: Leben, Kreativität, Bewusstsein
  • die Wissenschaft vom Atem
  • das Bewusstsein des Atoms
  • Persönlichkeit und Seele

Die gesamte praktische Seminardauer beträgt fünfzehn  Monate mit jeweils einem Wochenende. Einzelne Seminare können auch mit der Teilnahme der Basis-Wochenenden besucht werden. Die Theorie ist für das Selbststudium vorgesehen.

Die Seminare und das TransformationsCoachingHK© sind für alle Lebensbereiche anwendbar und bringen in die Energie, die für eine Neuorientierung und Entwicklung im persönlichen wie auch im beruflichem Bereich gebraucht wird.

Voraussetzungen für die Arbeit sind Offenheit für eine neue psychologische Orientierung, Bereitschaft zur Selbstreflektion, Gespür und Liebe für Menschen.

Die praktische Arbeit (auch als Zusatz für andere Berufe) ist vorrangig und gibt die Sicherheit, sich in den künftigen beruflichen Anwendungen und Beratungen erfolgreich einzufühlen und zielorientiert arbeiten zu können. Sie unterstützt die eigene Entwicklung, Prozesse werden eingeleitet,  transformiert und balanciert.

>><<>><<

Einführung Kinesiologie und angewandte Psychologie

Teilnehmer mit nachweisbaren Kinesiologie-Kenntnissen können nach Absprache zum 2. Teil: Einführung angewandte Psychologie hinzukommen (14.30 Uhr)

Wochenende I       24. und 25. März 2018

Samstag von 10.00 –  ca. 17.00 Uhr      
Einstieg in das Muskeltesten u.a. mit Allergie-, Surrogat-, Selbsttestungen
Einführung: angewandte Psychologie
Sonntag von 10.00 – ca. 17.00 Uhr     
Einführung: angewandte Psychologie
Einführung: Die Sieben Strahlen

Wochenende II       07. und 08. April 2018  – praktische Vertiefungen, Gehirne und das elektromagnetische Feld

danach fortlaufende Seminare – vorgesehen – am 1. Wochenende im Monat  – Honorierung je Wochenende € 180,00

Weitere Termine auf Anfrage       

>><<>><<

Zur Information ein verkürztes Sitzungs-Beispiel über unseren „Seismographen Wirbelsäule“

Klientin, 56 Jahre, kommt mit großer Unsicherheit. Ihr Anliegen: Sie möchte die Hintergründe für ihr starkes Sicherheitsbestreben wissen. Einerseits möchte sie Veränderung in ihrem Lebensausdruck, andererseits aber spürt sie einen enormen Widerstand, der das nicht zulässt und sie kann sich das nicht erklären. Als Beschwerden gibt sie an: Herzstörungen (ohne ärztl. Befund), Erschöpfung, Freudlosigkeit, dauernde Müdigkeit, Druck, Hüftgelenksbeschwerden. (Wir sind müde, wenn wir gegen uns gehen, da wir die vorhandene Energie nicht nutzen (können), um in eine Veränderung zu kommen.)

Es geht um die karmische Persönlichkeit, sie ist nicht im Hier und Jetzt, nicht sie selbst, nicht klar. Persönlichkeit aus diesem Leben ist o.k. Das ist die Diskrepanz zwischen den Erlebnissen im alten Leben der karmischen Persönlichkeit und dem neuen, heutigen Leben und Verstehen dieser Zeit der jetzigen Persönlichkeit. Die Persönlichkeit will sich verändern, hat aber nicht die Kraft dafür, weil sie unbewusst von Altem gesteuert wird.

Die Ursache liegt in der physisch-ätherischen Ebene und es geht dabei um einen körperlichen Steuerpunkt: Loslassen der Vergangenheit. Involviert sind noch der emotionale Körper mit Vorurteilen, der mentale mit Illusion und der höher-mentale mit Verblendung. Weitere Tests ergeben: kein Vertrauen in das Leben, Nutzlosigkeit, kein Erfolg, Opfersein, Selbstverurteilung, Kummer, nicht am Ganzen teilzuhaben, nicht loslassen können; Verwirrung (s.o. Veränderung …) sie hat mit dem 3. Strahl zu tun: kreative, aktive Intelligenz und der negativen Eigenschaft: geistig abwesend sein, zu erwecken ist: Energie.

Die weitere Abfrage ergab Zusammenhänge mit:

  1. Allen Chakren
  2. Den Steuerzentren: Bewegung und Denken (apathisch, Denken wird nicht genutzt) – Erinnerungsvermögen und Lebensmut (in alten Erinnerungen verhaftet sein, kein Mut zur Veränderung) – Sehzentrum und Zentrum der Trauer – Schlafzentrum und Zentrum der Inspiration (Müdigkeit, keine neuen Möglichkeiten sehen) – Empfindungszentrum –  Sonnengeflechtszentrum und Zentrum der Freude.
  3. Den Wirbeln: 1. und 3. Steißbeinwirbel – 2. Kreuzbeinwirbel – 5. Lendenwirbel – 5. und 10. Brustwirbel – 1. und 4. Halwirbel.
  4. Den Sternzeichen:  Löwe-Thema – ich zeige.  Steinbock-Thema – ich erreiche.  Zwillings-Thema – ich denke und spreche.
  5. Den Meridianen: Herz, Schilddrüse (Dreifach-Erwärmer) und Magen.
  6. Den Strahlen:  7. Organisation und Ritual, 6. Hingabe und abstrakter Idealismus,  5. Wissen und Wissenschaft, 3. Kreative, aktive Intelligenz.

Die Testungen (auch Anamnese) zeigen die Komplexität der mit der Unsicherheit in Zusammenhang stehenden Beschwerden und der Verwirrung. Sie bieten die Grundlage für die weitere Vorgehensweise und die damit in Verbindung stehenden Hinterfragungen.

Ursprung und Ursache finden sich in einem früheren Leben als Mann, 49 Jahre, reich, verheiratet, in einer Ehe ohne Liebe lebend. Er verliebt sich, schafft es aber nicht, sich aus seiner alten Umgebung zu lösen, seine Gewohnheiten aufzugeben. Er ist unsicher, hat Angst vor Veränderung und lässt seine Liebe „sterben“.  –  Im Heute geht es seit geraumer Zeit um eine berufliche Veränderung und einen anderen Personenkreis. Die Klientin möchte lieber ihre bisherige Arbeit im Therapiebereich weiterführen und nicht in ein neues Projekt mit Seminartätigkeit einsteigen, wo sie schon lange hinstrebt. Sie will es sterben lassen. Der alte Bereich gibt Sicherheit, sie kennt den Ablauf und den vertrauten Umgang mit Klienten. Mehr traut sie sich nicht zu. Das fühlt sie (ja), glaubt sie (nein), denkt sie (nein), das ist so (ja – Illusion und Verblendung). „Das ist so“ – ist ein Befehl an das Gehirn, dass es keine andere Möglichkeit gibt!  –  (Es handelt sich hier um eine Kristallisation, ein negativ weiterlaufendes Verhalten.)

>><<>><<

Die Seminare und das TransformationsCoachingHK© ersetzen nicht den Gang zum Arzt, HP oder Therapeuten, sondern stellen eine Unterstützung zur Selbsthilfe dar.

>><<>><<

Weitere Informationen auf Anfrage und Kennenlerngespräche gerne nach Vereinbarung.

Für Astrologen und Homöopathen biete ich spezielle Workshops.

Gitta Wenzel    030-8536679     hathor@berlin-kinesiologie.de

St.Nr. 18/586/51066