Psychologie’en

 

Psychologie | Tom Kenyon

Die heutig häufig angewandte Psychologie zielt größtenteils darauf ab, Menschen dazu zu bekommen, sich so an ihre Gesellschaft anzupassen, dass das Individuum so wenig Schwierigkeiten wie möglich bekommt. Die grundlegende Vision, das grundlegende Ziel, ist also einfach das der Anpassung. Und diese Anpassung erfolgt an eine Gesellschaft, die in wesentlichen Zügen das menschliche Potential unterdrückt. Der Mensch hat, was seinen Selbstausdruck und sein emotionales und geistiges Erleben angeht ein weitaus größeres Potential, als von den meisten psychologischen Richtungen wahrgenommen.

Viele psychologische Strömungen befassen sich mit Bewusstseinsbereichen, die auf Sprache basieren, was viel Reden erfordert, und richten sich sehr wenig darauf aus, fundamentale energetische Probleme zu lösen. Alles, was im Körper und den feinstofflichen Feldern als Verzerrung, als Schmerz oder als Trauma festgehalten wird, hat eine energetische Komponente. Von daher kann man reden und reden, und doch wird sich nichts Grundlegendes ändern, da die Energetik nicht mit einbezogen wurde.

Wird auf die Energetik einer Situation eingegangen, so löst sich das Trauma, das Unbehagen, und Nervensystem und Verhalten erreichen wieder einen Zustand der Balance und Ausgeglichenheit, und das wiederum erhöht das individuelle Wohlbefinden. Ohne den emotionalen Zustand und seine energetischen Komponenten anzugehen, umgeht man schlichtweg das Problem.

Noch schlimmer ist der Einsatz von Medikamenten zur Unterdrückung der Energien. Da es möglich ist, das Gehirn chemisch so zu verändern, dass emotionale Probleme tatsächlich unterdrückt werden, wird die betreffende Person von dem Medikament abhängig, das einen Schwebezustand, quasi den Zustand eines durch die Chemie hervorgebrachten Gleichgewichts hervorruft. Sobald das Medikament jedoch abgesetzt wird, rutscht die Person ins Chaos zurück, da die ursprünglichen Energien fortbestehen – es ist also keine Lösung. Es macht die Sache nur schlimmer.

>><<>><<

Psychologie | Dr. Gottfried de Purucker

Psychologie ist in Wirklichkeit die Erforschung der Anlagen und Kräfte der inneren Zwischennatur des Menschen, das Studium der Wechselbeziehungen zwischen seinen Prinzipien und Elementen oder Energie- und Kraftzentren – all dessen, was der Mensch tatsächlich innerlich ist.

In den Tagen einer fernen Vergangenheit war die Psychologie auch tatsächlich das, was das Wort besagt: „Die Wissenschaft der Seele“. Und auf dieser Wissenschaft basierte als Ergänzung die ihr untergeordnete Wissenschaft echter Physiologie. Infolge einer irrtümlichen Anschauung über die menschliche Konstitution dient jedoch heute die Physiologie als Grundlage der Psychologie.

In der theosophischen Philosophie wird das Wort Psychologie für etwas wesentlich Anderes und viel Edleres verwendet. Man könnte es Pneumatologie (Hauch, heiliger Geist) nennen oder die Wissenschaft oder das Studium des Geistes und seiner Strahlen, weil alle inneren Fähigkeiten und Kräfte des Menschen letztlich seiner spirituellen Natur entstammen.

Die „heutige“ Psychologie ist kaum mehr als eine Art mentaler Physiologie und beschäftigt sich praktisch mit wenig mehr als der Tätigkeit des Gehirngemüts in dem niedersten astral-psychischen Apparat der menschlichen Natur. Dies ist eine Umkehrung der wahren Zusammenhänge. Eine Neuorientierung muss die Folge sein.

(Begriffe der esoterischen Philosophie aus Ost und West, Gottfried de Purucker, ISBN 0-911500-92-8)

>><<>><<

Esoterische Psychologie | Alice A. Bailey

Esoterische Psychologie (esoterisch = aus dem griechischen, geheim, dahinterliegend) setzt an bei der Beurteilung des Menschen als einer Seele, die sich in der Form einer Persönlichkeit manifestiert. Letztere setzt sich aus mentaler, emotionaler und ätherisch-physischer Substanz zusammen – Schichten also, die mehr oder weniger miteinander in Verbindung und unter Kontrolle stehen, je nach dem Evolutionsstand des persönlichen Bewusstseins. Dieser Entwicklungsprozess wird im Wesentlichen von den sieben verschiedenen Strömen von Strahlenenergie und deren Eigenschaften geprägt, welche unsere planetares Leben, sämtliche Naturreiche sowie unser menschliches System beeinflussen.